Bitte nicht stören: die beste Videokonferenzsystem-Software für virtuelle Meetings

Kabelloses Videokonferenzsystem: Warum ein All-in-One-System für Videokonferenzen besser ist

Nicht erst seit Home-Office und den Corona-Lockdowns sind Konferenzen per Video ein Thema: Home-Office-Besprechungen und standortübergreifende Meetings lassen sich dank kabellosen Videokonferenzsystemen problemlos und ortsunabhängig organisieren.

Ein kabelloses All-in-One-System ist besonders praktisch, um eine Videokonferenz durchzuführen, da das Paket alle Komponenten enthält, die man für einen Video-Call mit mehreren Teilnehmerinnen und Teilnehmern braucht:

Kamera, interaktiver Bildschirm mit Touchscreen-Display und Halterung, Lautsprecher mit Mikrofon und natürlich die entsprechende Software, um das Videokonferenzsystem nutzen zu können.

Was genau ist ein kabelloses All-in-One-System für Videokonferenzen?

Ein Videokonferenzsystem bezeichnet eine Technologie, mit der mehrere Personen an verschiedenen Orten in Echtzeit über Video und Audio miteinander kommunizieren können.

Was genau ist ein kabelloses All-in-One-System für Videokonferenzen?

Darüber hinaus enthalten Systeme für Videokonferenzen weitere Features wie das Präsentieren, Bearbeiten und Teilen von Dokumenten, Präsentationen und anderen Dateien, Chat-Funktionen oder den Mitschnitt von Videokonferenzen, um diese später noch einmal ansehen zu können.

Vor allem Unternehmen nutzen All-in-One-Systeme für Videokonferenzen, um virtuelle Meetings, standortübergreifende Präsentationen oder Online-Trainings abhalten zu können.

Eine All-in-One-Lösung enthält wie bereits erwähnt alle Komponenten, die man für die Durchführung einer virtuellen Konferenz benötigt. So sind sämtliche technische Funktionen wie Kamera, Mikrofon und Lautsprecher bereits in das All-in-One-Videokonferenzsystem integriert. Die zusätzliche Verkabelung zwischen den Geräten entfällt, was die Installation und Einrichtung des Systems deutlich einfacher macht.

Wie ist ein kabelloses All-in-One-Videokonferenzsystem aufgebaut?

Eine der wichtigsten Komponente eines Videokonferenzsystems ist der interaktive hochauflösende Bildschirm ohne oder mit Touch-Funktion. Die im Besprechungsraum anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer können direkt auf dem Bildschirm arbeiten und bekommen die von anderen Standorten per Video zugeschalteten Personen auf dem großzügigen Display angezeigt.

Wie ist ein kabelloses All-in-One-Videokonferenzsystem aufgebaut?

Die physisch nicht präsenten Personen können ihrerseits von ihrem Computer oder Laptop aus auf den virtuellen Bildschirm zugreifen und mit der entsprechenden Berechtigung die gezeigten Inhalte sogar bearbeiten. Für die verbale Verständigung sind Mikrofon und Lautsprecher in einem All-in-One-System bereits in den interaktiven Bildschirm integriert.

Die Wahl der Größe des Videokonferenzbildschirms hängt von der Größe des Konferenzraums ab. Für mittelgroße Besprechungsräume bieten sich 55-Zoll-Displays an, für größere Räume oder Konferenzsäle sollte der digitale Bildschirm eher in 65 Zoll, 75 Zoll oder 86 Zoll gewählt werden.

In sehr großen Konferenzräumen kann es gegebenenfalls erforderlich sein, die Lautsprecher und Mikrofone durch externe Audiogeräte zu verstärken. Kabellose All-in-One-Systeme für Videokonferenzen lassen sich, wenn sie auf einem mobilen Ständer und nicht an der Wand befestigt sind, einfach bewegen und können so in mehreren Räumen eingesetzt werden.

Welche Vorteile bringt ein kabelloses All-in-One-System für Videokonferenzen?

Üblicherweise ist die Montage und Installation von All-in-One-Videokonferenzsystemen recht unkompliziert, da alle Komponenten bereits im System vorhanden sind.

Welche Vorteile bringt ein kabelloses All-in-One-System für Videokonferenzen?

Auch braucht der interaktive Bildschirm weniger Platz, weil alle für eine Videokonferenz notwendigen Geräte bereits integriert sind. Wie bereits gesagt, kann ein kabelloses Videokonferenzsystem auf einem mobilen Ständer ohne Problem von einem Raum zum anderen bewegt werden.

In der Regel verfügen der interaktive Bildschirm wie auch die Videokonferenz-Software über eine leicht und intuitiv zu bedienende Oberfläche, so dass selbst mit digitalen Technologien weniger vertraute Personen diese schnell verstehen und zwar ohne eine umfangreiche Schulung zur Nutzung erhalten zu haben.

Stichwort Software: Die meisten All-in-One Systeme haben bereits eine vorinstallierte Software, die eine nahtlose Integration mit beliebten Videokonferenzplattformen wie Zoom, Microsoft Teams oder Google Meet ermöglicht.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass kabellose All-in-One-Systeme für Videokonferenzen eine praktische und effiziente Lösung für Unternehmen sind, die eine einfach zu bedienende und schnell zu installierende Lösung für ihre Videokonferenzen suchen.

 Videokonferenz system Software Speechi

Vor dem Kauf eines Videokonferenzsystems ist es natürlich ratsam, sich ein auf die spezifischen Wünsche und Bedürfnisse der Organisation zugeschnittenes Angebot einzuholen. Speechi, französischer Markführer für interaktive Display-Lösungen und digitale Konferenzsysteme, stellt sicher, dass das von Ihnen gewählte System Ihren Anforderungen gerecht wird.

Lassen Sie sich gut beraten!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert